Erweiterung Havana Galerie

Erweiterung Havana Galerie
Direktauftrag

Von der bestehenden Galerie im Blockrandgebäude gelangt man über eine Treppe in einen Oberlichtraum unter dem rückwärtigen Hof. Dort sollen ausschliesslich Arbeiten in den unterschiedlichsten Drucktechniken ausgestellt werden, welche in der kubanischen Kunst einen sehr hohen Stellenwert haben. Mit der Gliederung dieses Raumes in zwei verschiedene Bodenniveaus entstehen eine verbindende Empore zum bestehenden Hofgebäude und ein vertiefter, ruhiger Hauptraum. Weiter führt der Weg durch einen in der Raumhöhe limitierter Ausstellungsbereich, dann über eine Treppe ins Erdgeschoss des neu gestalteten Hofhauses. Indem dieses Gebäude durch die Schnittfigur in zwei unterschiedlich hohe Teile gegliedert wird, einen hohen. eingeschossigen und einen zweigeschossigen, entsteht ein grosszügiges, vertikales Museumsoberlicht, welches zusammen mit wenigen, präzis gesetzten Fenstern für eine spannungsvolle Belichtung sorgt.
Architektur: W.Ramseier
Mitarbeit: W.Meier, A.Söfker
Fotos: W.Ramseier

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

 

Portfolio Image

Erdgeschoss

Portfolio Image

Untergeschoss

Portfolio Image

Schnitte

Portfolio Image